Skip to content

Was ist Immobilien-Optimierung?

  • Immobilien-Optimierung dient zur Ermittlung und Beseitigung von Störquellen in der Immobilienbewirtschaftung.
  • Der Aufbau einer optimalen Betreuung von Wohnimmobilien unter Berücksichtigung von bestehenden Partnerschaften ist das Ziel.
  • Bei Bedarf können auch ganz neue Wege geplant und ausgeschrieben werden.

Wem nutzt die Immobilien-Optimierung?

Wohnungs­eigentümer­gemeinschaften

Eigentümern

Vermietern

usw.

Sie kennen das Problem

Schon längere Zeit wird Ihre Immobilie lieblos betreut. Müll liegt herum, die Gartenanlage ist ungepflegt und die Treppenhäuser werden schlecht gereinigt.

  • Ist Ihr Unmut berechtigt?
  • Gibt das bestehende Leistungs­verzeichnis eine bessere Betreuung her?
  • Die Haus­verwaltung hat nicht die Zeit und Möglichkeiten, sich dem Problem vernünftig anzunehmen?
  • Sie werden schon als „Meckerkopf“ und „Querulant“ bezeichnet?
Haben Sie Fragen?

Hausverwaltungen

Genossenschaften

Immobilienfond­gesellschaften

usw.

Sie kennen das Problem

In einer Wohnanlage entsteht Unruhe. Einige Eigentümer sind mit der Betreuung unzufrieden. Nun soll eine Ausschreibung erfolgen und ein neuer Dienstleister gefunden werden.

  • Sind die Reklamationen berechtigt?
  • Wird nach der Neuvergabe alles besser oder investieren Sie viel Zeit und es ändert sich nichts?
  • Haben Sie die Zeit, die Lust und das Wissen, die Probleme im Interesse der Eigentümer zu lösen?
Haben Sie Fragen?

Immobilien-Dienstleistern

Facility Managern

Hausmeistern

Handwerkern

usw.

Sie kennen das Problem

Bei einem Kunden kommt Unmut auf. Sie erhalten Beschwerden von der Hausverwaltung – und seit einiger Zeit auch von Bewohnern. Ständig werden Ihre Mitarbeiter auf Probleme angesprochen und sind genervt.

  • Sind die Reklamationen berechtigt?
  • Wissen Ihre Mitarbeiter genau was sie tun sollen?
  • Wie können Sie sich vor falschen Behauptungen schützen?
  • Wie bekommen Sie dauerhaft eine gute Kundenbindung?
Haben Sie Fragen?

Fragen und Antworten

  • Alles beginnt mit einer Aufnahme und Analyse des Ist-Zustandes der Immobilien­betreuung.
  • Zusammen mit den Entscheidern der Wohn­immobilie folgt eine Bedarfs­analyse mit der Erarbeitung von Lösungen.
  • Durch das einzigartige System werden die einzelnen Prozesse der Immobilien­bewirtschaftung transparent und nachvollziehbar.
  • Die Anwendung und Einhaltung der Prozess­abläufe sorgen für ergebnis­orientierte Leistungen.
  • Änderungs­wünsche können zu jeder Zeit fair und konstruktiv besprochen und eingearbeitet werden.

Es entstehen „Wohlfühlimmobilien“ in denen…

  • …Bewohner (Eigentümer und Mieter) erleben, dass nahtlose Prozesse entstehen und die Immobilie nachhaltig betreut wird.
  • …Vermieter sich mit den Immobilien am Markt hervorheben können und sich qualifizieren, höhere Mieteinnahmen zu generieren.
  • …Hausverwaltungen durch die bedarfsgerechte Nachweisführung weniger Bearbeitungszeit von Reklamationen, Kontrollen und Ausschreibungen haben und es entsteht mehr Zeit für die eigentlichen Verwaltertätigkeiten.
  • …Dienstleister von dem fairen Umgang zwischen Ihnen, den Kunden und den Hausverwaltungen profitieren.
  • ein harmonisches Zusammenspiel von Eigentümern – Mietern – Hausverwaltung – Dienstleistern wächst.
  • Die Kosten richten sich nach der Größe der Wohnimmobilie und den Wohneinheiten.
  • Die Immobilien-Optimierung bezahlt sich kurz- bis mittelfristig durch die generierten Vorteile.

Das sagen unsere Partner